Statt Schlafen Blogstöckchen aufgenommen

Da liegt man nichtsahnend im Bett, schaut Doctor Who und checkt nochmal kurz das Handy bevor versucht wird zu schlafen und dann sowas: Von Hubert habe ich mein erstes Blogstöckchen erhalten. Meine erste Reaktion: Cool! Meine zweite Reaktion: Wann soll ich das denn bloß aufnehmen? Schließlich ist dieses Wochenende Community Camp und als Selbstfahrer habe ich leider nicht die Option das einfach während der morgigen heutigen Anreise zu machen.

Weiterlesen

Bild

Einfach mal abschalten

HerbstspaziergangIn den letzten Wochen habe ich von den deutschen Straßen und Autobahnen fast so viel gesehen, wie von Osnabrück. Da ich gerne unterwegs bin, stört mich das an sich nur recht wenig. Doch keine vernünftigen Wochenenden zu haben, zerrt doch ein wenig an der Gesundheit. Dass dieses Wochenende also mal nur wenig anlag, fand ich richtig gut – ach weil ich die nächsten Wochenenden wieder nur auf Achse sein werde.

Der Plan war für heute war also eiganz simpler: einfach mal abschalten und einfach nichts tun. (mehr …)

Meine Beziehung zum Schreiben

Seit 24 Wochen habe ich mir selbst einen „Schreibzwang“ auferlegt. Wobei Zwang nicht ganz korrekt ist, denn ich will ja schreiben. Doch irgendeinen Grund es nicht zu tun, finde ich immer – keine. Zeit, keine Idee, keine Lust.

So sieht der aktuelle Stand an Blogeinträgen auch aus. Statt 24 neuen Einträgen, findet man gerade einmal zwölf im Blog. Gut, ohne den Selbstzwang sähe das Verhältnis wahrscheinlich noch schlechter aus. Doch wirklich zufrieden bin ich trotzdem nicht. An den zuvor genannten Gründen liegt es aber eigentlich auch nicht wirklich. Wenn ich ganz ehrlich bin, liegt das Problem eher an meinem Kopf. Um zu erklären, was ich damit meinte, muss ich allerdings ein wenig auf meine Beziehung zum Schreiben zurückblicken. Weiterlesen

Was der 3. Oktober für mich bedeutet

Ich gehöre zum Jahrgang 1987. Man könnte meinen, dass die Wiedervereinigung für mich keine sonderlich große Bedeutung mehr haben kann. Schließlich kann ich mich nicht daran erinnern, wie es war in einem geteilten Deutschland zu leben. Ich kann es mir auch nicht wirklich vorstellen. So, wie meine Eltern sich nicht vorstellen konnten in einem ungeteilten Deutschland zu leben, als sie in meinem Alter waren.
20131003-132258.jpg
Und doch gehören Mauerfall und Wiedervereinigung zu den bedeutendsten Ereignissen in meinem Leben.

Weiterlesen

Ein Jahr BarCamps

Bald jährt sich mein erster BarCamp-Besuch. Eigentlich wollte ich das diesjährige CommunityCamp als Anlass nehmen, um auf ein Jahr BarCamps zurückzublicken. Deswegen war dieser Eintrag für Ende Oktober geplant. Doch da das Thema so gut zur Blogparade von Cortex digital passt, wird das ganze jetzt einfach mal vorgezogen. Weiterlesen