Hoffnungen für 2014

In den vergangenen Jahren habe ich mir an Silvester immer etwas für die kommenden zwölf Monate vorgenommen. Darauf habe ich 2013 ganz bewusst verzichtet. Schließlich bricht man die meisten guten Vorsätze doch sowieso innerhalb der ersten Tage wieder, vor allem wenn es um so Sachen geht wie sich gesünder zu ernähren, sich mehr zu bewegen oder sich selbst etwas weniger Stress zu machen.

Stattdessen habe ich mir überlegt einmal aufzuschreiben, was ich mir für mein 2014 erhoffe: Weiterlesen

Rory Gilmore Reading Challenge

I live in two worlds. One is a world of books. I’ve been a resident of Faulkner’s Yoknapatawpha County, hunted the white whale aboard the Pequod, fought alongside Napoleon, sailed a raft with Huck and Jim, committed absurdities with Ignatius J. Reilly, rode a sad train with Anna Karenina and strolled down Swann’s Way.

(Rory Gilmore, „Those Are Strings, Pinocchio“)

Pygmalion: Erstes Buch Rory Gilmore Reading ChallengeSeit ich denken kann habe ich Geschichten verschlungen. Erst wurden sie mir noch vorgelesen und als ich dann in der Schule war, habe sie selbst gelesen. Das erste längere Buch, dass ich gelesen habe, war Das Schlüsselkraut von Paul Biegel. Die Kinderbücher von Astrid Lindgren sowie die Nesthäckchen-Bücher von Else Ury standen auch hoch im Kurs. Später kamen dann unzählige andere Autoren dazu.

Leider wurde die Menge, die ich las über die Jahre immer weniger. Weiterlesen